Biomasseanlagen

MARO-Biomasse-Installationen im Flachgau, Salzburg und im Bezirk Braunau

Heizen mit Biomasse erfreut sich auch im Land Salzburg steigender Beliebtheit, denn der natürliche Rohstoff Holz bietet eine hohe Versorgungssicherheit. Zudem handelt es sich dabei um eine sehr umweltfreundliche Form des Heizens. Als Ihr Biomasse-Installateur im Flachgau, Salzburg und im Bezirk Braunau unterstützen wir Sie in allen technischen Fragen von der Planung bis zum Einbau der Anlagen.

Wärme und Strom durch Biomasse

Bei Biomasse handelt es sich um eine flexible und regenerative Energiequelle - der Grundrohstoff wächst quasi vor der Haustür. Neben den Biomasseanlagen, die Wärme und Strom produzieren, wird im privaten Bereich immer öfter mit Biomasse geheizt. Am öftesten kommen dabei Pellet- und Hackschnitzelheizungen zum Einsatz.

Jetzt anfragen

Heizen mit Pellets und Hackschnitzeln

Pellets zeichnen sich durch ihren hohen Heizwert aus und gelten als ebenso umweltfreundlich wie günstig. Zur Herstellung wird getrocknetes Restholz ohne Zugabe von Bindemitteln unter hohem Druck auf jene Größe gepresst, die einen Transport in der Förderanlage ermöglicht. Verwendet werden können sowohl ein vollautomatischer Pelletkessel als auch ein händisch zu befüllender Pelletofen.

Bei größeren Gebäuden im Flachgau, Salzburg und im Bezirk Braunau empfiehlt sich die Installation einer Hackschnitzelheizung, die ähnlich wie die Holzpelletheizung feste Biomasse verfeuert. Dafür benötigt werden ein sogenannter Hackgutkessel sowie eine Förderschnecke, zwei Komponenten, die wir fachgerecht und technisch einwandfrei für Sie installieren.